724828591.jpg

"ENTSPANNT UND BESCHWINGT."

Die erste Zusammenarbeit der beiden Künstler fand bereits im Jahr 2003 mit dem Kunstprojekt "Urbane Rituale" im Millerntor-Stadion statt. 2015 wurden sie mit der Produktion "Und die Sehnsucht singt mich zur Ruh'" zum Interkulturellen Theaterfestival „Eigenarten" eingeladen. 2018 sind sie nun gemeinsam in die Magie und Geheimnisse der Nacht eingetaucht.

Saskia Brzyszczyk

Die gebürtige Karlsruherin begann schon früh mit Klavier-und Ballettunterricht und studierte in Hamburg Schauspiel, Gesang und Tanz. In zahlreichen Engagements- wie zuletzt am Hamburger Theaterschiff- konnte sie ihre Verwandlungsfähigkeit unter Beweis stellen. Neben eigenen Kabarett- und Chansonprogrammen ist sie zudem als Sprecherin u.a. für Studio HH Synchron aktiv.

image-saskia.jpg

Als Musikerin und Komponistin gründete sie 2013 ihre eigene Marke „pianolay“. Die „Nachtgedanken“ hatten bereits 2009 als ein Gesamtkunstwerk mit Holzschnitten der Grafikerin Tessa Diederich Premiere. Seitdem tourten sie sowohl als Solokonzert, wie auch als Ausstellung durch die Lande. 2013 gab es zu dem Gastauftritte des Musikers Markus Schrammhauser („Busters“)

Peter G. Dirmeier

image-peter.jpg

Peter G. Dirmeier ist gebürtiger Regensburger, Wahl- Hamburger und arbeitet als Schauspieler, Moderator und Sprecher. Seit 2008 ist er Künstlerischer Leiter des kleinsten Theaters der Hansestadt, dem „echtzeit studio“ in Winterhude. Nach dem Abitur und der dreijährigen Schauspielausbildung in München führte ihn aber sein Weg erst einmal als Schauspieler quer durch Deutschland mit Station in u. a. Remscheid, Dinslaken, Kassel, Bochum, Hagen, Nürnberg und Duisburg.

Er moderierte u. a. mit Sonja Zietlow „Bim Bam Bino“ für „Kabel 1“ oder den Peter-Maffay-Klassiker „Tabaluga tivi“ für das ZDF. Neben zahlreichen Hörbüchern und Theater-Inszenierungen betreut er seit 1999 als Live- Moderator diverse Kurz- und Langfilmfestival im In- und Ausland.